top of page

So., 04. Aug.

|

mittel - ca. 14 km - 220 hm

Hassberge/Coburger Land - Lichtenstein und Altenstein

Mystische Runde zwischen den zwei schönsten Burgruinen des Deutschen Burgenwinkels

Hassberge/Coburger Land - Lichtenstein und Altenstein
Hassberge/Coburger Land - Lichtenstein und Altenstein

Zeit & Ort

04. Aug. 2024, 10:00

mittel - ca. 14 km - 220 hm, 96176 Pfarrweisach-Lichtenstein, Deutschland

Über die Veranstaltung

  • Dauer:  ca. 4:00 Stunden reine Gehzeit
  • Uhrzeit: 10:00 bis ca. 16:30/17 Uhr, je nach Geschwindigkeit und Dauer der Aufenthalte 
  • Treffpunkt: wird den Teilnehmern kurz vor der Wanderung bekannt gegeben 
  • Hinweis: Trittsicherheit erforderlich, stellenweise felsige, wurzeldurchzogene Pfade, kaum Anstiege, schattig im Wald

Die Burgruinen Lichtenstein und Altenstein in den Hassbergen nahe Pfarrweisach zählen wegen ihrer aussichtsreichen Lage und ihrer romantischen Kulisse zu den landschaftlich eindrucksvollsten historischen Stätten der Haßberge – unsere Runde gilt als eine der schönsten überhaupt im umliegenden Gebiet.

Die Burg Lichtenstein im gleichnamigen Ort bestand ursprünglich aus vier Teilburgen, heute ist nur noch die Südburg bewohnt, von der Nordburg und dem Südwestteil der Anlage sind nur noch Ruinen vorhanden, an der Stelle des vierten Ansitzes steht heute die evangelische Kirche. Der Nordteil kann kostenfrei besichtigt werden, ist aufwändig mit vielen Informationstafeln bestückt, es gibt einen Informationsstand mit diversen Flyern und einem Getränkeautomaten. Von hier hat man eine grandiose Aussicht. Der Sagenpfad führt unterhalb der Burg durch ein Felsenmeer mit verschiedenen Stationen zum sagenumwobenen Felsblock „Teufelstein“, der möglicherweise als Stammsitz der Burgherren diente.

Burg Altenstein, bekannt durch die gotischen Fenster der ehemaligen Schlosskapelle (beliebtestes Fotomotiv der Region) bietet atemberaubende Aussichten über die Hassberge, bei gutem Wetter bis nach Bamberg. Seit Juli 2011 befindet sich auf der Ruine das Burgeninformationszentrum, das Herzstück des Deutschen Burgenwinkels. Die Ruine ist ein Freilichtmuseum, Eintritt EUR 4,-- pro Person (Gruppen ab 15 zahlen EUR 2,--). 14 Erlebnisstationen im Außenbereich sowie in verschiedenen Felsenkellern informieren eindrucksvoll und anschaulich über das damalige Leben und Arbeiten auf Burgen im Mittelalter. Die Ruine steht auf dem Gipfelbereich der Bergkuppe und musste durch aufwändige Sanierungsmaßnahmen vor weiterem Abrutschen gesichert werden. Das Areal ist als Geotop ausgewiesen, Burg Lichtenstein und Altenstein sind Teil des „Burgenkundlichen Lehrpfades Hassberge“.

Unterwegs auf dem Burgen- und Schlösserweg führt unser Weg schattig durch den Wald u. a. durch das ca. 205 Mio Jahre alte große Felsenmeer „Diebskeller“. Dutzende mit Moos und Farnen bewachsene Felsblöcke, liegen übereinander und verschachtelt wahllos am Berghang, der Zahn der Zeit hat durch Erosion bizarre Höhlen und Löcher in das Gestein gezaubert. Die größten Felsen sind haushoch! Solche Felsenmeere mit Nischen, Grotten und Höhlen wurden auch in anderen Regionen früher oft von Dieben als Versteck genutzt, daher der Name…Ein mystischer, geheimnisvoller und beeindruckender Ort.

Einkehr nach etwa 3 Stunden in Altenstein mit einfacher Speisekarte (Selbstzahler).

Tickets

  • 1 Ticket

    15,00 €

Gesamtsumme

0,00 €

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page