top of page

So., 21. Juli

|

mittel - ca. 16 km - 310 hm

Steigerwald/Hassberge - Zell am Ebersberg

Über den Schlangenweg im Böhlgrund zum aussichtsreichen Schlossberg

Steigerwald/Hassberge - Zell am Ebersberg
Steigerwald/Hassberge - Zell am Ebersberg

Zeit & Ort

21. Juli 2024, 09:45

mittel - ca. 16 km - 310 hm, Zell a.Ebersberg, 97478

Über die Veranstaltung

  • Dauer:  4:40 Stunden reine Gehzeit
  • Uhrzeit: 10 - ca. 16/16:30 Uhr je nach Tempo und Dauer der Aufenthalte
  • Treffpunkt: wird den Teilnehmern kurz vor der Wanderung bekannt gegeben 
  • Hinweis: Trittsicherheit erforderlich, feste Wanderschuhe, Wege können u. U. teilweise matschig und rutschig sein

Das unterfränkische Winzerdorf Zell am Ebersberg im Landkreis Haßberge gilt als nördliches Eingangstor zum romantischen Böhlgrund und zum Steigerwald. Die Ortschaft liegt im fränkischen Weinanbaugebiet des Abt-Degen-Weintals. Schon früher gingen wichtige Verkehrswege von Bamberg nach Würzburg durch den Ort, Zell war wichtige Rast- und Zollstation.  Auch heute ist Zell ein belebter Ort, vor allem Natur- und Weinliebhaber finden hierher. Zahlreiche Weitwanderwege führen durch Zell, so z. B. der Mainfrankenweg, Steigerwald-Panoramaweg, Fränkischer Marienweg.

Unsere zweigeteilte Rundtour führt uns im ersten Teil über den Schlangenweg, einem der schönsten und bekanntesten Wanderpfade im Nordsteigerwald. Er schlängelt sich als schmaler Pfad durch den herrlichen Schluchtwald im Böhlgrund mit beeindruckend hochstämmigen Buchen. Über unzählige Wegschleifen erwandern wir uns in jedem tief eingeschnittenen Seitental, sog. Klingen, neue Eindrücke.

Nach ca. 3 Stunden kehren wir ein einem typisch fränkischen Gasthaus ein (Selbstzahler). Anschließend starten wir zum zweiten Teil der Tour und begeben uns auf den Rückweg. Vorbei am Marswald gehen wir durch das Naturwaldreservat Mordgrund zum aussichtsreichen Schloßberg mit seiner ehemaligen Burganlage oberhalb der Zeller Weinberg. Von hier haben wir einen weiten Blick ins Maintal und auf die beiden Knetzberge.

Beide Teile dieser Rundtour sind zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis.

Der Schlangenweg ist stellenweise sehr matschig und rutschig. Trittsicherheit ist unbedingte Voraussetzung, Wechselschuhe im Auto für die Heimfahrt empfehlenswert…

Wir kehren in Neuschleichach ein, die Wirtin ist jedoch alleine und benötigt daher unsere Vorbestellung bis spätestens Mittwoch 17.07.24. Zur Auswahl stehen: 1. Roulade mit Kloß und Blaukraut, 2. Schnitzel mit Pommes (oder Kartoffelsalat) und Salat, 3. Zucchinischiffchen mit Champignons gefüllt auf Tomaten mit Taglietelle. Bitte bei der Anmeldung am Besten gleich mit angeben. Danke. 

Tickets

  • 1 Ticket

    15,00 €

Gesamtsumme

0,00 €

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page